Kloster Chorin / Chorin Abbey

Letzte Woche, am 18.06.2015, hatten meine Kollegen und ich einen Studientag – den wir in Chorin verbrachten.  Chorin liegt nordöstlich von Berlin, nahe Eberswalde, in einer wunderschönen Landschaft am Chorin Amtssee. Vom Hauptbahnhof Berlin braucht man 40 min bis zum Ziel. Wir waren mit dem Auto angereist – drei Unerschrockene kamen mit dem Fahrrad  🙂

Last week, at 18th June 2015, my colleagues and me did our wonderful study day tour to Chorin. Chorin is a little village northeastern from Berlin, near Eberswalde in a beautiful landscape at the lake Amtssee. If you go by train from Berlin – Hauptbahnhof you need 40 min. We went by car but three of us rode by bike 🙂

01pmc+

In Chorin steht ein Zisterzienserkloster, das in den letzten Jahren immer weiter (besser) restauriert wurde. Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

In Chorin is situated a Cistercian Abbey, which was restored the last years more and more. To get a better view – click the pics.

02pmc+

Da es ja nicht weit von Biesenthal entfernt liegt, war ich schon oft dort gewesen – und jedes Mal ist es wieder wunderbar…

It’s not far away from Biesenthal, so I already often was there – but every time it is beautiful again …

03pmc+

Hier im Bild übrigens der beheizbare Schreibraum der adligen Mönche (heute Kapelle) – die Säule wurde vom Keller aus beheizt und diente als Ofen.

In this picture you can see the heatable scriptorium (today chapel). The column was the oven and they heated it from the basement.

04pmc+

Das Leben muss schwer gewesen sein, ständige Kälte in den anderen Räumen, viel Arbeit und ein Schlafplatz mit 150 anderen Mönchen in einem Raum …

The life had to be hard, constantly cold in all other spaces, lot’s of work and one sleeping place among 150 other friars in one room …

05pmc+

Heute bewundert man eher die schönen Details …

Today you preferably marvel at the beautiful details …

06pmc+

Nach der Klostertour hatten wir noch einen Theater – Workshop – sehr, sehr lustig, aber keine Bilder … 😀

Habt noch einen schönen Sonntag!

Mal wieder was gehäkelt - Schaut auf mein anderes Blog.  / Crocheted again - visit my other blog.

Mal wieder was gehäkelt – Schaut auf mein anderes Blog. / Crocheted again – visit my other blog.

After the tour we had a theater workshop yet, very, very funny but without pics … 😀

Have a beautiful Sunday!

Advertisements

Redensart / Band

Momentan hängen wir seltsam in der Schwebe. Es ist viel zu tun, auch mein Bester hat ordentlich Baustellen, auf denen er ranklotzt, nur zu Hause geht es aus bekanntem Grunde nicht so richtig vorwärts. Aber auch der Prüfstatiker muss jetzt erstmal prüfen, ob denn alles mit rechten Dingen zugeht …

Dann bin ich immer glücklich, wenn mein Lieblingsradio Fritz etwas Neues aus dem Ärmel zaubert – heute eine noch sehr junge Band aus Freiburg (naja, im Vergleich zu mir sind irgendwie fast alle inzwischen sehr jung … 😀  )

Was soll ich sagen, hört mal rein – wunderschön.

In this moment we have to do a lot, my best has to build at other locations not only at home, so we haven’t so much time to push our building.

So I’m very happy, when my favourite Radio Fritz puts some new records on – today it was a very young band from Freiburg here in Germany (ok, to me really nearly all so much younger … 😀  )

What should I say, listen to – beautiful music.

Habt noch eine schöne Restwoche!

Have a good remaining week!

Dresden – Neustadt

Das Szeneviertel in Dresden – Neustadt war sehr inspirierend. Noch ein paar Eindrücke nachgereicht:

The scene quarter in Dresden – Neustadt was very impressive. Here some inspirations:

gestaltete Parkautomaten ...  /  painted parking meters

gestaltete Parkautomaten … / painted parking meters

gehäkelt nicht gestrickt ;-) / crocheted not knitted ;-)

gehäkelt nicht gestrickt 😉 /
crocheted not knitted 😉

 

Beindruckender Hauseingang  /   impressive house entrance

Beeindruckender Hauseingang /
impressive house entrance

Dresden

Meine Lieben,

anderthalb Monate habe ich jetzt tatsächlich nichts mehr von mir hören lassen, war zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt. Vielleicht kann ich ja noch etwas nachholen die Tage …

Letztes Wochenende waren wir in Dresden, zuerst wegen eines Konzertes (von Gregor Meyle) am Samstagabend – großartig, sage ich nur – und zweitens wegen der Weihnachtsmärkte (wenn man sich in Berlin schon keine Zeit dafür nimmt, dann wenigstens woanders ).

My friends,

one and a half month I didn`t write anything, was to busy with a lot of other things. Maybe I can catch up on something these days …

Last weekend we were in Dresden, first concerning a concert (by Gregor Meyle, a German singer / songwriter) at Saturday night, great, I only can say – and second concerning the Christmas markets (when we have no time to go in Berlin we have to go in Dresden) .

00c-pmc+

Wir wohnten in der Dresdner Neustadt in der Pension Olé,  einer einfachen, aber sehr zweckmäßigen Unterkunft mit netten Gastleuten mitten im turbulenten Szene – Geschehen. Für uns dieses Wochenende genau das Richtige. 😀  Sehr, sehr viele Restaurants, Kneipen, Läden und ein alternativer Lebensstil – wir haben unter anderem wunderbar (und preiswert) im obigen indischen Restaurant Safi gegessen.

We stayed in Dresden Neustadt at the bed and breakfast Pension Olé a simple, but adequate accomodation with nice innkeepers inside a turbulent scene. This weekend it felt just right to be there. 😀  Lot’s of restaurants, pubs, shops and alternative lifestile – for example we had a great and cheap lunch at the Indian restaurant Safi there.

00e-pmc+

Wir waren auf dem Neustädter Weihnachtsmarkt  (zu Füßen des goldenen Reiters) …

We were at the Neustädter Christmas market (at the Golden Rider’s feet) …

00f-pmc+

… auf dem Mittelaltermarkt im Stallhof, der noch bis zum 4.Januar besucht werden kann. Dort lauschten wir fast 40 Minuten den rasanten Klängen der Band Furunkulus. War toll und lustig und laut. 🙂

… at the Middle age market at the Stallhof, you can visit till 4th January. There we listened near 40 minutes to the turbulent music of Furunkulus. Was funny, scary and loud.  🙂

00g-pmc+Wir waren auch noch in der Dresdner Altstadt – an der Frauenkirche, den Brühlschen Terassen – aber schwierig das auf’s Foto zu bannen.

So wünsche ich euch noch schöne Feiertage und lasst es euch gut gehen!

We were at the Dresden (old) city too – at the Frauenkirche and so on – but diffycult to take fotos in the dark.

So I wish you still beautyful holy days and be good to yourself!

 

 

 

 

 

Berlin

Wer diesen Blog einigermaßen regelmäßig verfolgt hat, dem ist vielleicht schon aufgefallen, dass sich Regula von Babajezas Wundertüte hier häufiger hat sehen lassen und ich auch gern in ihrem Blog schnökere …  Sie ist gerade hier in Berlin (das erste Mal?) mit ihrem Mann und wir trafen uns am Dienstag zu einer auch  für mich sehr interessanten Runde durch Alt-Berlin. Leute aus dem Internet im realen Leben kennen zu lernen, ist immer spannend, weil man ja eigentlich nicht so genau weiß, ob das Gegenüber tatsächlich so tickt, dass die Chemie auch wirklich stimmt. Ich glaube, bei uns hat es gestimmt, ich fühlte mich mit ihnen jedenfalls sehr wohl. 🙂

Ich möchte einen kleinen Ausschnitt unseres Spaziergangs zeigen, auch wenn die Bilder von 2005 stammen (ja, ich mache den Rundgang nicht zum ersten Mal … ;-)). Am Dienstag war das Wetter zwar schön zum Laufen, aber doch sehr diesig. Deshalb ließ ich meistens meine Kamera in der Tasche.

Last Tuesday I met Regula by Babajezas Wundertüte here in Berlin. She, her husband and me walked through Old-Berlin. It was very interesting because we saw us the first time in real life. It was a beautyful day for me.

See some fotos from the buildings in our trip. The pictures are from 2005, the weather on Tuesday wasn’t so well for taking fotos because of mistiness.

Sowohl den Neptunbrunnen als auch die Marienkirche konnten wir nicht gut sehen, weil direkt vor dem Roten Rathaus eine neue U-Bahn-Station gebaut wird.

The Neptun – Fontain and the St. – Mary’s – Church we couldn’t see very well because there is built a new metro – station.

Das Nikolaiviertel mit der ältesten Kirche Berlins, der Nikolaikirche. The Nikolai district with the oldest church of Berlin - the St. - Nikolai - Church.

Das Nikolaiviertel mit der ältesten Kirche Berlins, der Nikolaikirche.
The Nikolai District with the oldest church of Berlin – the St. – Nikolai – Church.

Das Nikolaiviertel samt Kirche war im Krieg vollständig zerstört worden. Aber zur 750 – Jahr – Feier 1987 wurde das gesamte Viertel neu errichtet.  Die meisten Gebäude wurden im historischen Stil, aber als Betonplattenbauten errichtet.

This district was destroyed completely at the war. Till 1987, when Berlin celebrated the 750th anniversary of it’s founding, it was rebuilt. Most of the buildings were built in historical style but with modern concret prefabrication.

Blick zum Berliner Dom - 2005 stand links noch die Ruine des Palastes der Republik ... View to the Berlin Cathedral. 2005 you still could see at the left the ruin of the Palace of the Republic.

Blick zum Berliner Dom – 2005 stand links noch die Ruine des Palastes der Republik …
View to the Berlin Cathedral. 2005 you still could see at the left the ruin of the Palace of the Republic…

Vorgestern war vom „Palazzo Protzo“ natürlich nichts mehr zu sehen – nur eine grüne Wiese.

The day before yesterday you couldn’t see the „Palazzo Protzo“ anymore – only a green meadow.

Wir waren natürlich auch auf dem Gendarmenmarkt, Unter den Linden bis schließlich zum Potsdamer Platz, aber da habe ich gegenwärtig keine Fotos.

Zum Schluss noch ein Foto von vorgestern:    At last one picture from the day before yesterday:

Am Brandenburger Tor - At the Brandenburg Gate

Am Brandenburger TorAt the Brandenburg Gate

Fühlt euch gedrückt!  Hugs for you!

Hoch oben / On the top

Als wir letzten Sonntag bei unserer Tochter, unserem Schmetterling,  ankamen, beschloss sie, dass wir zu wenig Bewegung gehabt hätten – Recht hatte sie, im Auto nur sehr eingeschränkt möglich – daher wurden wir gleich zu einem Aufstieg verdonnert.  😀

When we reached our daughter, our butterfly, last Sunday, she decided, we didn’t have enough outdoor exercise.  Therefor we had to follow her to a steep rise.  😀

Da hinauf ging's  zum Einkorn.   /   We went to this top. It's name is Einkorn.

Da hinauf ging’s zum Einkorn. / We went to this top. It’s name is Einkorn.

Wenn wir zum Hinauflaufen den gleichen Weg gewählt hätten wie zum Absteigen, wäre vielleicht alles etwas einfacher gewesen…  So aber stiegen wir eine steile, schlammig matschige, kaum als Weg erkennbare „Abkürzung“ hinauf, die, so musste unser Schmetterling zugeben, dann doch nicht die gesuchte Abkürzung war, sondern eher eine natürliche Wasserabflussrinne (meine Vermutung). Meinem Besten und dem Schmetterling machte das nichts aus, mir fiel das dagegen echt schwer. Das liegt zum Einen natürlich daran, dass ich vielleicht ein, zwei Gramm (oder auch deutlich mehr) abnehmen sollte, zum Anderen aber auch daran, dass ich vorher die letzten Arbeitstage völlig heiser und verschleimt recht leise verbracht hatte.  Hier wurde ich dann eher zur schnaufenden Dampflok, die sich mit letzter Kraft nach oben schleppte.  😉

If we would use the  same way up like we used to come down, I’m sure, it would be easier to step up. But so we went to the top on a steep, muddy and slushy „cutoff“, wich you couldn’t  recognise as a way right to the top. Later our butterfly had to admit, it wasn’t the cutoff, maybe more a natural water drain (my assumption).  It didn’t matter to my husband and my butterfly but for me it was hard. First I had to lose the one or another ounce (or more) but second in my last working days I had a hoarse and mucous throat. Here I became a huffing and puffing steam engine, wich drags on with it’s last power. 😉

Oben konnten wir dieses Panorama bewundern.  On the top we could admire this view.

Oben konnten wir dieses Panorama bewundern.
On the top we could admire this view.

Leider passten die beiden Bilder nicht so gut zusammen.  Unfortunately the fotos don’t work together as well as I want.

Der Blick nach Schwäbisch Hall:       The view to Schwäbisch Hall:

Rechts hinten seht ihe Schwäbisch Hall.
On the right behind the trees you can see Schwäbisch Hall.

Wir waren da.     We were here.

Wir waren da. We were here.

Sehr zu empfehlen ist übrigens die Einkehr dort oben, einfaches, schmackhaftes, preiswertes Essen.

The restorant there we can really recommend, rude, delicious and budget meals.

das Gasthaus  /  the restorant

das Gasthaus / the restorant

Wir hätten auch noch auf einen Aussichtsturm gehen können …  We could go to a viewing tower …

turm

Stattdessen bewunderten wir diese tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten.

But we admired these foolish men in theyr flying boxes.

Ein schöner Tag!  A beautyful day!