Fußbodenheizung (1) / in-floor heating

Lange nichts mehr von uns hören lassen. Deshalb heute für alle geneigten Leser ein Überblick über eine Fußbodenheizung im Trockenestrich.

Gegenwärtig arbeitet mein Bester in beiden Etagen gleichzeitig. Ende Juli bestellten wir bei der Firma Selfio GmbH zwei Komplettpakete für je 60m² Fläche. Es wurde schnell geliefert, reichlich (eher leicht zu viel), alles war in tadellosem Zustand – also Daumen hoch .

Today for all willing readers a post about laying an in-floor heating in attic screed.

At the moment my best works in both floors at the same time. At the end of Juli we got two full packages by Selfio GmbH  for an area of round about 60m². The service was exellent. 

0PicMonkey Collage1+Sah gewaltig aus, war aber zum Glück leicht zu bewegen. Etwas unhandlich vielleicht.

0PicMonkey Collage2+Die Unterkonstruktion sind Styroporplatten mit Waben, auf die dann Metallbleche verlegt werden, welche später die Wärme besser mit verteilen sollen.

The subconstruction are polystyrene tiles. At these tiles we laid sheets of metal, which later distribute the warmth better.

0PicMonkey Collage3+Das Verlegen war nicht schwer, aber definitiv besser zu verarbeiten mit Hilfe. Wir waren zu viert, Schwieso verlegte die Rohre (per Hand und Fuß), mein Bester bewegte die Rohre (über einer Stange, damit sich nichts verhedderte), ich war für alles Andere zuständig und Töchting hielt das Kind 😉

To lay the tube wasn’t difficult but better to do with help. We were four, one for laying the tube, one for moving the tube, me for all others and daughter to hold the baby 😉

0PicMonkey Collage4+Das Rohr ist zwar flexibel, aber trotzdem steif und nur schwer zu biegen. Deshalb war es nicht einfach, die Schlaufenbogen immer am Boden zu halten. So kam es, dass im Laufe der Zeit alles Bewegliche, was einigermaßen Gewicht hatte, zum Beschweren genutzt wurde.

The tube is flexible, but stiff and hard to curve. So it wasn’t easy to keep down the tube curves. Therefor we used all moveable pieces to weight down it.

0PicMonkey Collage5+Jeder Raum bekam seine eigene Heizschleife, für den größten (Wohnzimmer und Küche) – etwa 40m² zusammen – brauchten wir 200m Rohr.

Every room got it’s own heating circle. For the biggest one (living room and kitchen) – about 40m² together we needed 200m tube.

0PicMonkey Collage13+Das Berechnen geht leicht, da auf dem Rohr Meterangaben drauf stehen (bis 200m) …

Das Verlegen des Fußbodens zeige ich euch dann im nächsten Beitrag.

Habt eine schöne Woche!

It’s easy to handle it, at the tube you can see every meter (till 200m) …

The laying of the floor I’ll show you in the next post.

Have a great week!

 

 

Merken

Holzterrasse / Wooden Terrasse

Hinten an unserem Gartenhäuschen hat mein Bester so nebenbei immer mal wieder an der Terrasse gebastelt gebaut, (wenn er nicht am Carport oder so zu tun hatte). Das will ich euch zeigen: (Klickt die Fotos zum Vergrößern.)

In English tomorrow.

00pmc1+Zuerst musste er den Boden ausgleichen, dann legte er alte Wegplatten aus (je eine 30 x 30cm pro Unterleiste) – wie oft bei uns im Garten gefunden und wegbewegt. 😉

00pmc2+Ist schon ganz gut zu erkennen, oder?

00pmc3+

In jede Platte (etwa 150) kam ein Loch, erst klein gebohrt (5er Bohrer), dann später 10er Löcher. Man bohrt vor, damit die Platten nicht reißen . Mein Bester riss die Löcher vorher mit einem roten Buntstift an, weil der Bleistift ganz schlecht zu sehen war.

00pmc4+Kalli Kontrolletti natürlich immer dabei.

Nachdem mein Schatz überall Dübel einsetzte, schraubte er durch die Folie Zaunbefestigungswinkel in die Platten. Die Folie soll Pflanzenbewuchs und Tiere verhindern, ist aber wasser- und luftdurchlässig. Die Zaunwinkel sind im 4er Pack preiswerter als ein Terrassenwinkel und erfüllen den Zweck genauso gut. Sie wurden gerichtet und auf gleiche Höhe gebracht (mit einer gigantischen 2m – Wasserwaage …).

00pmc6+Kleiner Zeitsprung: Auf die Folie kamen dann 20er Kiesel, die Unterkonstruktionsleisten wurden aufgeschraubt und die Terrassenbretter folgten. Alle Holzteile erhielten eine Ölung von allen Seiten …

00pmc5+Um die Terrassenbretter einigermaßen gerade aufschrauben zu können, verwendete mein Bester Pappen als Abstandhalter (Rückwande von alten Schränken) und nutzte Ratschengurte, um die Bretter am Platz zu halten.

00pmc7+Schon hammermäßig oder?

00pmc8+Und noch mal eine andere Perspektive: Blick aus dem Häuschen.

Ich bin schwer begeistert und gehe damit noch zu Lotta und ihrem Perspektivwechsel.

#

Unser Carport (Teil 2) / Our carport (part 2)

Gestern hab‘ ich doch glatt etwas vergessen zu erwähnen. Bevor der feine Schotter auf die Fläche kam, betonierte mein Bester noch die Halteeisen für die Pfosten (oder auch Stiele) ein. Das war auch gut so, denn:

Diese Woche hatten wir Verstärkung am Carport. Ein befreundeter Zimmermann hatte für uns Zeit und so begannen die Holzarbeiten.

Yesterday I forgot to talk about. My best concreted the iron holder for the posts, before he filled the ground with smaller crashed stones. And this was good, because:

This week we got help from a friend who is a carpenter. He had time for us and so the woodwork began.

Während mein Bester noch schnell an der Terrasse des Gartenhäuschens arbeitete, schnitt der Zimmermann die Stiele auf Länge, arbeitete die Kopfbänder aus und schliff wie ein Weltmeister.

During my hubby was working at the terrasse at the summerhouse, the carpenter cut the wood to the right length and sanded like a world champion. 🙂

00pmc1+Wegen des Regens am Dienstag konnte man erst Mittwoch das bewundern: Das Grundgerüst steht. Kleine Fachbegriffrunde gefällig? 😉 Kann ja jetzt protzen (vom Zuhören) 😀  Die Senkrechten sind die Pfosten oder auch Stiele, darauf liegen die Pfetten (die langen Balken) und die Querbalken (die kurzen).  Sie werden stabilisiert von den Kopfbändern (die Schrägen in den Ecken).

Because of the rain on Tuesday you could see this on Wednesday:  The basic framework is standing.

00pmc3+Das letzte Kopfband war störrisch …

The last brace didn’t want …

00pmc4+Endergebnis –> Mittwoch.

Result –> Wednesday.

00pmc2b+Donnerstag arbeitete der Zimmermann an den Sparren, das sind die Hölzer, die auf den Pfetten liegen.

On Thursday the carpenter worked on the rafters.

00pmc5+Mein Schatz konstruierte die Zangen, das sind doppelte Balken an Stellen, wo keine Stiele aufgestellt werden können, z.B. in der Mitte des Carports … 😉

My hubby worked on the wood too.

00pmc6+Die Mittelpfette kommt auf’s Dach – das Schwerste am ganzen Projekt – im wahrsten Sinne des Wortes und muss dann natürlich befestigt werden (auch wenn’s erst einmal provisorisch ist- für ein paar Minuten …).

The middle stringer lays at the roof – was the heaviest of the whole project and had to fix there – first provisorily for some minutes …

00pmc7+Hach, Holzkonstruktionen sind doch etwas Wundervolles – nun fertig.

Later it’s ready. Isn’t  it beautyful, is it?

00pmc8+Schon im Februar oder so hatte mein Bester im Internet drei (fast) gleiche (alte) Garagentore gefunden, fuhr in die Nähe von Leipzig und nun können wir sie nutzen. Sind doch zu schade zum Wegwerfen oder?

Already in February my hubby found three (nearly) similar (old) garage gates, drove to Leipzig to get them and now can we use them. Too good to throw away .

00pmc9+Nachteil: Sie sitzen nicht perfekt, also musste ein bisschen angepasst werden. Wer könnte das besser als unser Meister-Zimmermann. Da war dann schon Freitag.

Disadvantage: They’re not perfect, they have to accomodated a little bit. Who is better for it then our carpenter? This already was on Friday.

00pmc10+schwebendes Mitteltor am LKW-Kran …

floating middle door at the truck  cran …

00pmc11+Weil die Tore so schwer waren, wurde wirklich die Kraft aller gebraucht. Die Tore konnten nur mit roher Gewalt (mittels Kuhfuß) an den richtigen Platz geschoben werden.

Because the gates were really heavy, we needed the strength of us all.

00pmc12+Erst danach konnten die Sparren auf die Pfetten gesetzt werden.

After this the rafters could layed on the stringers.

00pmc13+Perspektivwechsel: von rechts, von hinten und von oben …

Change of perspective: from right, behind and above …

Toll, oder? Damit gehe ich heute mal seit langem mal wieder zu Lotta und ihrem Perspektivwechsel.

Habt einen schönen Sonntag!

Great, or what do you think? I like to go to Lotta and her change of perspective.

Have a wonderful Sunday!

Unser Carport / Our carport

Wenn man es genau nimmt , hat mein Bester gerade mindestens drei Baustellen auf unserem Grundstück: Zuerst die Terrasse am Gartenhaus (und noch ein paar Ausbauten innen), dann den Neubau unseres Hauses (wo wir bis vorgestern noch auf die Prüfstatik warteten, die jetzt endlich hier ist)  –> wir können anfangen – yeah! Und zuletzt, aber nicht als Letztes, das Carport vorn im Vorgarten. (Klick die Fotos zum Vergrößern …)

Und das begann Ende Mai / Anfang Juni …

If you want to know it exactly, then I have to say, my hubby has three building sites in our garden: First the terrasse at the summerhouse (and some details inside), after this the new build at our house (till the day before yesterday we had to wait for the structural engineering calculation, now it is here) –> we can start – yeah! Last but not least the carport in the front garden. (Click the pics to enlarge …)

And it started at the end of May / beginning of June …

00pmc1+Mein Schatz entfernte als erstes den Oberboden, etwa 20 – 25cm, dann stellte er Kantensteine in ein Betonbett, damit sie sich nicht verschieben können und verfüllte das Ganze schließlich mit 8 – 10 cm Kies. Hier seht ihr den Weg, der zum Carport führt … Die geraden Kantensteine sind tatsächlich immer noch welche, die wir vorher im Garten ausgebuddelt haben (von unserer Vorgängerin).

My hubby removed the topsoil first, maybe 20 – 25cm, after this he put the stone edges into a bed of cement, so they can’t displace each other. Then he filled in 8 – 10 cm gravel.  Hier you see the way to the carport …

00pmc2+Und das ist der Platz für’s Carport … etwas mehr als 80m². Allerdings ist das Carport selbst knapp 50m² groß. Wir mussten für drei Autos bauen, obwohl wir nur zwei reinstellen wollten … – Vorschrift, weil später zwei Wohnungen!

And this is the area for the carport … round about a bit more then 80m². The carport itself has not more then 50m². We had to build for three cars although we wanted to put in only two … – Regulation, because later we have two flats here!

00pmc3+Beim Schotter verfüllen halfen alle mit. Danach wurde gerüttelt für mehr Festigkeit.

To fill in crashed stones all helped. After this the ground was shaked for better stability.

00pmc4+Noch den Oberboden verteilen – erstmal fertig!

Still space out the topsoil – ready for now!

00pmc1+Letzte Woche kam noch eine Schicht feiner Schotter (aus gemahlener Schlacke) Korngröße 5 – 10 mm dazu. Die musste sehr exakt verteilt werden, denn darauf sollte das Pflaster verlegt werden.

Last week we put on a layer small crashed stones particle size round about 5 – 10 mm. This had to arrange very exactly, because it’s the layer to put the pavement on.

00pmc2+Die Steine kamen Freitagnachmittag.

The stones came Friday afternoon.

00pmc3+00pmc4+Am Samstag verlegte mein Bester die Steine, wir drei anderen brachten sie ihm ständig.

On Saturday my hubby layed the stones, the rest of our family brought him the stones constantly.

00pmc5+Auf diese Art und Weise bewegten wir letzten Samstag insgesamt 10t Steine …

So we moved 10t stones last Saturday …

00pmc6+Am Montag schnitt mein Schatz die verbleibenden Steine für die Kanten und verdichtete die Lücken mit Quartzsand.

On Monday my best cut the stones and solidified the area with quartz sand.

00pmc7+Die Reste.

The rest.

00pmc8+Ein letztes Mal gerüttelt – So weit so gut.

Last time shaking – well done.

Ansonsten: Ich häkel‘ grad an dem hier:

Klick das Foto ;-)  / Click the pic ;-)

Klick das Foto 😉 / Click the pic 😉

Eine Truhe (2) / A box (2)

Im Herbst letzten Jahres hatte mein Vater eine Truhe für meine ältere Tochter gebaut, hier nachlesbar –> Klick das Foto:

Die Truhe besteht komplett aus alten Holzplatten.

In Autumn last year my dad built a box for my older daughter, you can read about it here –> Click the foto:

The box is built completely with old wooden panels.

Oktober 2013

Oktober 2013

Unsere Große wollte die Truhe bemalen. Lang hat’s gedauert, aber jetzt hat sie endlich ihr Projekt beendet. Gut Ding will Weile haben …  😉

Aber schaut her (Klickt die Fotos zum Vergrößern.):

Our big girl wanted to paint the box. It took her a long time, but now she finished it. Good things need time (old German saw) …  😉

But now look here (click the pics to enlarge.):

vom Anfang bis zum Ende ... from the beginning to the end ...

vom Anfang bis zum Ende …
from the beginning to the end …

Zuerst überlegte sie sich die Größe ihrer Bildmotive und konstruierte ihren Rahmen auf ein gleichgroßes Stück Packpapier. Danach skizzierte und probierte sie Details.

First she considered the size of her picture elements and designed a frame at a same sized piece of craft paper. Next she sketched and tried to draw details.

pmc-kiste2Nach dem Übertragen bemalte sie zunächst als Erstes den Deckel. Hier seht ihr den Start und manche Einzelheiten.

After transfer she painted the lid first. Here you can see the start and some items.

pmc-kiste3Viele Schritte waren nötig. Rechts unten seht ihr das Probierbrett, um die Farbwirkung zu testen.

Many steps needed. On the right below you can see a small wooden piece to try the impact of the colours.

pmc-kiste4die Seiten:

 the sides:pmc-kiste5das Ergebnis:

the result:

pmc-kiste6

Ist die Truhe nicht wundervoll? Und für ihren ersten Versuch, so allumfassend eine Truhe zu gestalten mehr als gelungen (sagt die stolze Mama).

Ein bisschen hab‘ ich auch wieder etwas gehäkelt zu sehen auf meinem Kreativblog.

Habt ein wunderschönes Wochenende!

Is this box  wonderful, isn’t it? For her first try to create a whole box I think it is really great (proud mama says).

I crocheted a little bit. You can see at my Creative Corner.

Have a beautyful weekend!

Innenausbau II / Inside II

Ihr Lieben,

mein Schatz ackert sooo viel, dass ich vor lauter Fotos gar nicht weiß, was ich zuerst posten soll. Etwas Positives vorneweg, seit anderthalb Wochen haben wir unsere Baugenehmigung für einen (ziemlich großen) Anbau ans Alte. Hat „nur“ vier Monate gedauert. Und die Dame vom Amt meinte, das wäre in Oberhavel völlig normal …  Nun ja, lassen wir das mal unkommentiert … Klickt die Fotos zum Vergrößern an.

Hello, my friends,

my best is working sooo hard, I have so much fotos, I can’t decide, what to show first. One positive thing to start off with, nearly two weeks ago we got our building licence to build a new addition to our old house. It took us „only“ four months. The lady from the departement meant, it would be really normal here … OK, I say nothing to this opinion … Click the fotos to enlarge.

00PMC1 dämmung+

An die Dämmung könnt ihr euch noch erinnern? Jetzt ist auch das Dach abgedichtet. 😀  Man merkte es sofort. Spürbar kühler trotz Dachpappe oben drauf.

Do you remember the insulation? Now the roof is insulated too.  😀 You could feel it at once. It was noticeable cooler , although the roof was covered with bitumen felt.

00PMC2 dämmung+

Eine Folie kommt als Dampfsperre zwischen Raum und Wand, muss gut verklebt werden, sonst entstehen Wärme- und Feuchtebrücken …

There have to be a foil between the room and the wall to protect against heat and humidity. So you have to glue it perfectly …

00PMC3 dämmung+

Im Innenraum verkleidete mein Bester die Wände mit OSB – oder auch Grobspanplatten (12mm dick), der Boden ist übrigens mit dem gleichen Material belegt (24mm dick), schön stabil.

In the interior my best faced the walls with OSB (12mm) . At the floor we have the same material (24mm), it’s really stable.

 

00PMC4 dämmung+

Das metert, beeinhaltet aber auch viel Fummelarbeit …

It’s fast going but included many „little“ tasks too.

00PMC5 dämmung

Und tadaahh: Schon mit Farbe an der Wand. 😀  Für Weiß gab es eigentlich keine Alternative – es öffnet den Raum und macht ihn größer.

Meine Eltern waren erstaunt, wie groß die Laube wirken kann …

And tadaahh: Already  color at the wall.  😀  There was no alternative to White – it opended the room and it seems to be bigger . My parents were surprised how big the summerhouse could be …

Habt eine schöne Zeit!

Have a good time!