Unser Carport (Teil 2) / Our carport (part 2)

Gestern hab‘ ich doch glatt etwas vergessen zu erwähnen. Bevor der feine Schotter auf die Fläche kam, betonierte mein Bester noch die Halteeisen für die Pfosten (oder auch Stiele) ein. Das war auch gut so, denn:

Diese Woche hatten wir Verstärkung am Carport. Ein befreundeter Zimmermann hatte für uns Zeit und so begannen die Holzarbeiten.

Yesterday I forgot to talk about. My best concreted the iron holder for the posts, before he filled the ground with smaller crashed stones. And this was good, because:

This week we got help from a friend who is a carpenter. He had time for us and so the woodwork began.

Während mein Bester noch schnell an der Terrasse des Gartenhäuschens arbeitete, schnitt der Zimmermann die Stiele auf Länge, arbeitete die Kopfbänder aus und schliff wie ein Weltmeister.

During my hubby was working at the terrasse at the summerhouse, the carpenter cut the wood to the right length and sanded like a world champion. 🙂

00pmc1+Wegen des Regens am Dienstag konnte man erst Mittwoch das bewundern: Das Grundgerüst steht. Kleine Fachbegriffrunde gefällig? 😉 Kann ja jetzt protzen (vom Zuhören) 😀  Die Senkrechten sind die Pfosten oder auch Stiele, darauf liegen die Pfetten (die langen Balken) und die Querbalken (die kurzen).  Sie werden stabilisiert von den Kopfbändern (die Schrägen in den Ecken).

Because of the rain on Tuesday you could see this on Wednesday:  The basic framework is standing.

00pmc3+Das letzte Kopfband war störrisch …

The last brace didn’t want …

00pmc4+Endergebnis –> Mittwoch.

Result –> Wednesday.

00pmc2b+Donnerstag arbeitete der Zimmermann an den Sparren, das sind die Hölzer, die auf den Pfetten liegen.

On Thursday the carpenter worked on the rafters.

00pmc5+Mein Schatz konstruierte die Zangen, das sind doppelte Balken an Stellen, wo keine Stiele aufgestellt werden können, z.B. in der Mitte des Carports … 😉

My hubby worked on the wood too.

00pmc6+Die Mittelpfette kommt auf’s Dach – das Schwerste am ganzen Projekt – im wahrsten Sinne des Wortes und muss dann natürlich befestigt werden (auch wenn’s erst einmal provisorisch ist- für ein paar Minuten …).

The middle stringer lays at the roof – was the heaviest of the whole project and had to fix there – first provisorily for some minutes …

00pmc7+Hach, Holzkonstruktionen sind doch etwas Wundervolles – nun fertig.

Later it’s ready. Isn’t  it beautyful, is it?

00pmc8+Schon im Februar oder so hatte mein Bester im Internet drei (fast) gleiche (alte) Garagentore gefunden, fuhr in die Nähe von Leipzig und nun können wir sie nutzen. Sind doch zu schade zum Wegwerfen oder?

Already in February my hubby found three (nearly) similar (old) garage gates, drove to Leipzig to get them and now can we use them. Too good to throw away .

00pmc9+Nachteil: Sie sitzen nicht perfekt, also musste ein bisschen angepasst werden. Wer könnte das besser als unser Meister-Zimmermann. Da war dann schon Freitag.

Disadvantage: They’re not perfect, they have to accomodated a little bit. Who is better for it then our carpenter? This already was on Friday.

00pmc10+schwebendes Mitteltor am LKW-Kran …

floating middle door at the truck  cran …

00pmc11+Weil die Tore so schwer waren, wurde wirklich die Kraft aller gebraucht. Die Tore konnten nur mit roher Gewalt (mittels Kuhfuß) an den richtigen Platz geschoben werden.

Because the gates were really heavy, we needed the strength of us all.

00pmc12+Erst danach konnten die Sparren auf die Pfetten gesetzt werden.

After this the rafters could layed on the stringers.

00pmc13+Perspektivwechsel: von rechts, von hinten und von oben …

Change of perspective: from right, behind and above …

Toll, oder? Damit gehe ich heute mal seit langem mal wieder zu Lotta und ihrem Perspektivwechsel.

Habt einen schönen Sonntag!

Great, or what do you think? I like to go to Lotta and her change of perspective.

Have a wonderful Sunday!

Advertisements

5 Kommentare zu “Unser Carport (Teil 2) / Our carport (part 2)

    • Danke, ja, finde ich auch 🙂 Man merkt gar nicht, dass die Türen unterschiedlich hoch sind, oder? Jede hat ein anderes Maß, was aber durch die Pfette verdeckt wird – na fast …

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s