Dach II / roof II

Immer wenn ich die letzten Tage nach Hause kam, zauberte mir mein Schatz ein Lächeln auf’s Gesicht, weil es einfach schön ist, seine Baufortschritte zu beobachten. Mit dem Berichten bin ich ganz schön im Verzug, zu viel war die letzten Tage zu tun und dann bin ich einfach zu müde (oder / und zu faul) zu schreiben, daher hier eine Zusammenfassung:

Am Freitag, den 13. (<– hier klicken) war ich ja noch deprimiert wegen des Platzregens, der erst aufhörte, als wir die Plane drüber hatten. Am nächsten Tag waren wir unendlich froh, denn es goss die letzte Zeit wirklich häufiger.

Always, when I come home last days, my hubby gave me a smile into my face, because it’s so wonderful to see the progress at the summerhouse. I’m not as quick as I want to tell you about, I had to do lot’s of work and then I was really tired (or maybe a little bit lazy) to do this. Here is the summary:

On Friday, the 13th (<– click here) I was depressed in fact of the rain it finished, when we layed the cover onto the roof. Next days I was really, really glad about, because it rained a lot the last days.

Die Plane musste zwar überall gestützt werden, aber sie leistete gute Dienste.  / The cover has to be underpinned everywhere, but it was good to have got one for protecting against rain.

Die Plane musste zwar überall gestützt werden, aber sie leistete gute Dienste. /
The cover has to be underpinned everywhere, but it was good to have got one for protecting against rain.

Die Dämmplatten holten wir noch einmal vom Boden hoch, ließen sie trocknen, den Boden auch – jetzt ist alles trocken. (Auch ohne Bautrockner) 😉 Wie sich unser Dach (<–klick) weiter entwickelte, war ja schon zu sehen, noch ein paar Details:

The polysterene we got from the bottom, let them dry, the bottom too – now all is dry again. (without a building dryer)  😉  There you can see the development of our roof (<– click), some details now:

PicMonkey Collage-faul

Weil die Dachbretter ziemlich oft an ihrer Unterseite verfault waren, musste mein Schatz sie kürzen. So kamen wir nicht umhin, auch die Fußbodenbretter für das Dach zu nutzen, sonst hätte das alte Holz nicht gereicht.

Many roof planks were rotten at their outside, so my hubby had to shorten them. That’s why we used the old bottom planks for the roof, otherwise we didn’t get enough.

 Sieht schon viel schicker aus, oder? 

It looks more beautyful doesn’t it?

Innenansicht: Ich mag die alten Bretter.  / Inside:  I like the look of the old planks.

Innenansicht: Ich mag die alten Bretter. /
Inside: I like the look of the old planks.

 Leider werden sie verschwinden, wir wollen ja das Dach dämmen, damit es innen nicht mehr so heiß ist …

Unfortunately they will go, we want to dam the roof for better temperatures inside …

Habt noch einen schönen Sonntag!

Have a good Sunday yet!

Advertisements

2 Kommentare zu “Dach II / roof II

  1. Den Spaß wird meine kleine Tochter haben, wenn sie morgen kommt. Dann wird sie nämlich dort übernachten 😉 Ich freu‘ mich schon so, auch wenn noch nicht viel drin sein wird.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s