Bernau

Gestern war ich in Bernau, weil ich meinen Flitzer abmelden wollte …    Das ging relativ flott (ich musste nur eine halbe Stunde warten, dann war alles vorbei). Tja, damit ist klar, der Polo ist Schrott (wirtschaftlicher Totalschaden). Eine Reparatur hätte 16.000 € gekostet, Wiederbeschaffungswert = ca. 7000 €, diese Differenz ist schon ordentlich und nicht auszugleichen 😦  Also adé du schicker Polo Cross, ich hatte viel Spaß beim Fahren und noch mehr beim Tanken (4,7l Diesel Durchschnittsverbrauch fand ich ganz lecker).  So bin ich denn jetzt als Fußgänger unterwegs.

Gestern also in Bernau / Barnim. Weil die Sonne wirklich angenehm wärmte, bin ich noch mal losgezogen, um mich zu verabschieden. Noch mal durch Altbekanntes bummeln …  Erst da fiel mir auch auf, dass ich mir ja jetzt hier (in Oberhavel) erst wieder alles neu aneignen muss, wo gehe ich hin, wenn ich dieses oder jenes brauche …    Tja, ist halt die Krux eines Umzugs.

Meine Abschiedsfotos:

Bernau ist genau wie Berlin, im 13. Jahrhundert gegründet worden und für mich durchaus einen Besuch wert. Wer mittelalterliche Spektakel mag, sollte am besten am zweiten Juniwochenende des Jahres kommen, weil dann das Hussitenfest stattfindet (von Freitag bis Sonntag). Ein kunterbunter Umzug durch Bernaus Stadtgeschichte und sehenswerte Ritterspiele (mit vor allem tschechischen Akteuren –> Jan Hus‘ Nachfahren) machen dieses Wochenende zu einem tollen Vergnügen. Ihr seht, ich war da 😛

Momentan sollte man sich nicht zwingend auf unsere öffentlichen Nahverkehrsmittel verlassen. Ich konnte zwar mit einer ABC-S-Bahn-Karte sehr schnell mit einem IC bis Gesundbrunnen mitfahren (nur knapp 10 Minuten!), aber dann schlug der S-Bahn-Gott erbarmungslos zu: Schon in Gesundbrunnen musste ich drei Bahnen (fast 12 min) abwarten, bis die vierte dann endlich Richtung Bornholmer Straße fuhr. Dort musste ich in den Schienenersatzverkehr umsteigen (einmal über die gesamte Brücke latschen …), um dann in Schönholz meiner S-Bahn nach Hennigsdorf hinterher zu gucken … nochmal 20 min Wartezeit. Das schlaucht.  Dieser unhaltbare Zustand wird noch bis 5. November andauern.

Hoffen wir das Beste.

Fühlt euch gedrückt und habt eine wunderschöne nächste Woche!

Ob ich jetzt meinen versprochenen Ich-bin-wieder-da-Kommentar von meiner Jüngsten kriege (auf den ich schon eine Woche warte)?  😛

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s