Auto ‚putt

Es gibt so’ne und solche Tage. Heute war solch ein Tag (auf den ich in dieser Form gern verzichtet hätte).

Heute morgen war ich auf dem Wege zu unserer Steuerfee, als ich gegen 9:30 Uhr auf der Autobahn zwischen Birkenwerder und Mühlenbeck einen leichten Grauschleier hinter meinem Auto bemerkte. Während ich noch darüber nachdachte, ob denn jetzt der Diesel vielleicht doof abbrennt, hörte ich bei 110 km/h (oder 120?) ein leises Geräusch. Also Radio aus, langsamer fahren, doch dann wurde es lauter, so dass ich rechts ran fuhr und auf dem Standstreifen zum Stehen kam. Sofort kam aus der Motorhaube ein immer noch leichter,  weißer Rauch, der sich  schließlich  zunehmend und dann auch sehr schnell grau einfärbte. Und ich hatte gar keine Idee, was sein könnte.

Zu meinem Glück hielten dann ein polnischer Brummifahrer und ein OHV – Handwerker, die mich und Kalli rausnötigten und mit zwei Feuerlöschern meinen Motorraum bearbeiteten. Sie schafften es sogar, das Feuer zu löschen.

Vielen Dank, Ihr Retter auf der Autobahn!

Ich war so perplex, dass ich erst wieder so richtig denken konnte, als der Handwerker schon wieder weg war und auch der polnische Meister der Landstraße davonfuhr.

Schließlich kam die Feuerwehr, hielt noch einmal den Schlauch rein, (was sogar nötig war, denn es entwickelte sich noch mal Rauch) und dann war der Spuk vorbei.

Und jetzt fiel mir auf, ich hatte meine Kamera dabei.

Später kam dann noch die Polizei, die Feuerwehr verabschiedete sich …

Gemeinsam warteten wir auf den ADAC.

Schließlich hatte ich auch meine bessere Hälfte erreicht, der zeitgleich kurz vor dem ADAC kam. Die Polizei fuhr weg.

Mein nicht mehr so schönes Auto wurde verladen:

Der Transporter kam aus Oranienburg.

Dieser schleppte dann mein Wägelchen nach Velten zur VW – Werkstatt dort. Meine Versicherung wird schnellstens einen Gutachter schicken, vielleicht schon heute. Mal schauen. Der KFZ – Meister tippt ja auf wenigstens 4000,-€ Schaden, aber er wollte sich nicht festlegen. Eine mögliche Ursache: Wenn einer meiner Vorfahrer seine Kippe aus dem Fenster geworfen hat, dann könnte diese angesaugt worden sein und als Brandbeschleuniger gewirkt haben.

Was hat mein Auto eigentlich verbrochen, dass es dieses Jahr so gestraft wird? Erst der Hagelschaden und jetzt das.

Während der ganzen Zeit musste Kalli gut auf mich aufpassen, was ihm an der Autobahn sehr schwer fiel wegen der vielen Autos, deshalb –>

Ein müder Krieger, der mir keinen Ärger bescherte.

Mein Allerbester brachte mich nach Hause und rüttelt jetzt wieder mit seiner Rüttelplatte (deshalb hatte er auch meine Anrufe weder gehört noch gespürt …)

Während all dem fand ich mich relativ taff, aber zu guter Letzt zu Hause musste ich doch ein paar  Tränen wegdrücken. Mir fehlt mein fahrbarer Untersatz jetzt schon …, aber

MIR GEHT ES GUT! Der Rest wird sich hoffentlich finden.

Habt trotz allem einen schönen freien Tag morgen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s