Der See ist nass.

Nachdem wir neulich dem Fischotter über den Weg liefen, habe ich jetzt immer eine kleine Hosentaschenkamera dabei, um vielleicht doch noch einen Blick auf den Schwimmer zu erhaschen. Er hat sich aber natürlich noch nicht wieder gezeigt.

Trotzdem war ich gestern nicht untätig, das Wetter zeigte sich von seiner besseren Seite und so geriet ich in einen Knipsrausch. Seht mal die Farben:

Was für ein Blau!

Oder hier:

Ist die Spiegelung nicht der Wahnsinn und so farbintensiv?!

Und um das Maß voll zu machen, noch ein drittes Bild:

Herrlich, wie sich die Wolken abgrenzen oder?

Drei Minuten später war alles nur noch Grau in Grau, denn die Sonne war weg. 😀

Trotzdem noch ein paar Blümchen:

Achtung, nicht stechen lassen.

Oder dieses Exemplar:

hier mit Biene

Und zum Schluss was Weißes:

eine Ackerwinde

Übrigens, erinnert ihr euch noch an den Steg mit der Badeplattform? Er steht wieder ein wenig unter Wasser, d.h. also das Grundwasser ist nach dem vielen Regen auch wieder gestiegen.

unter Wasser

Meine Hosentaschenkamera hatte ich mir eigentlich nur aus einem Grund zugelegt, also dieses Modell. Sie kann aus drei Fotos ein Panorama basteln. Bitte sehr:

die Brücke ohne den Fischotter dafür mit Kalli

Unmittelbar nach diesen drei Fotos beschloss Kalli, er müsse von der Brücke das Wasser trinken, hatte ja schließlich einen schön abgestandenen Geruch …

Was da wohl passiert ist …, richtig! Er stürzte ab und konnte schwimmen! 😀

Allerdings war er so desorientiert, dass ich da kein Foto schoss, sondern ihn erstmal aus dem Wasser zog. Danach waren wir beide gut nass.

nach den ersten Schüttelanfällen 😀

Und schütteln und rubbeln:

Iiiihh, immer noch nass!

Das muss doch mal trocknen!

Zu Hause musste er dann noch durch den Garten rasen…  seeehr  schnell.

Die Kamera hat doch tatsächlich den Hund anvisiert …

Ich konnte ihn kaum in die Linse bannen.

Ich bin übrigens überrascht, wie sich die kleine Kamera geschlagen hat. Eine Fuji. Die Bilder sind doch ok, oder?

Fühlt euch gedrückt.

Advertisements

2 Kommentare zu “Der See ist nass.

  1. Hallo Mama!
    Sehr schön, dass es zuhause so feucht ist 🙂 Und den Otter hätt ich auch gern gesehen, ich wusste gar nicht, dass es bei uns welche gibt.

    Schreib mal mehr vom neuen Haus^^

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s